Das Kölsch
Was ist Kölsch? Kurzfassung
Lecker!!!
Was ist Kölsch? Etwas länger
Kölsch ist ein Nach dem Reinheitsgebot hergestelltes hoch vergorenes Hopfen betontes blankes obergäriges Vollbier. So steht es in der Kölsch Konvention von 1985. Diese Kölsch Konvention wurde damals von allen Kölner Brauereien (24 Stück) unterschrieben. In der Kölsch Konvention ist auch festgehalten, wo Kölsch gebraut werden darf nämlich nur innerhalb der Stadtgrenze von Köln. Bei den 24 Brauereien, die damals die Kölsch Konvention unterschrieben haben gibt es aber auch Brauereien die gar nicht innerhalb der Stadtgrenze von Köln sind. Das sind und waren jedoch alte Traditionsbrauereien, die die Erlaubnis bekommen haben, trotzdem Ihr Bier Kölsch zu nennen. Kölsch ist also ein regionaler Schutz. Dies führte auch einmal in Köln zu einem absoluten Eklat. Wo und was dort passiert ist, erzähle ich Euch gerne bei der Brauhaustour.

Kölsch ist nicht nur ein hervorragendes Getränk, sondern in einem auch Lebensgefühl Leidenschaft Extrem lecker und regional. Wer zum ersten Mal mit uns eine Brauhaustour unternimmt, ist meist sehr überrascht, dass doch jede Kölsch Sorte etwas anders schmeckt. Viele behaupten vor unseren Touren alle Kölsch Sorten schmecken gleich. Umso überraschter sind die Besucher, wenn sie bereits im zweiten Brauhaus feststellen müssen, dass dieses Kölsch ganz anders schmeckt als das erste Kölsch. Im weiteren Verlauf der Brauhaustour in Köln, ändert sich das auch nicht mehr. Jedes Kölsch hat seine eigene Geschmacksrichtung. Wir von KölleTour, freuen uns, dem Besucher unser hervorragendes Getränk präsentieren zu dürfen.
Das Kölsch hat in der Regel einen Alkoholgehalt zwischen 4,8 Prozent und 5,2 Prozent. Kölsch hat ein leicht fruchtiges Hopfen betontes Aroma, sowie den bewusst fehlenden Malzkörper. Ein Kölsch ist ein leichtes Bier und wird auch deswegen gerne von Frauen getrunken, in Köln sagt man gerne dazu ein Mädchen Bier.

Ich liebe Mädchen Bier.

Nach oben